Intro

Fotografie spielte seit frühauf eine wichtige Rolle, als es noch "Photographie" hiess, Farbfilme noch ein kleines Vermögen gekostet hatten und eine Agfa CLACK 6 x 9 Rollfilmkamera den Blick in eine neue Welt - einen neuen Blick in die Welt - ermöglichte. Diese Abteilung ist noch in statu nascendi.

WS. Portraits

STUDIO AUFNAHMEN

Dürfen bei Nennung der Urheber und Zusendung eines Belegexemplars Verwendung finden:

- Full.Size.Download

© Gaby Fromm †


- Full.Size.Download [1]

© Walter M. Rammler

- Diese zuvor bereitgestellten Portraits, von (c) Bettina Keller aus dem Jahr 2002,

sollten keine weitere Verwendung mehr finden.

PROFI PORTRAITS

All diese nachfolgend eingestellten Fotos sind in den letzten Jahren von namhaften professionellen Fotografinnen und Fotografen aufgenommen und zur nicht-kommerziellen Nutzung freigegeben worden.

Besteht der Wunsch, auch eines von diesen verwenden zu wollen, ist dieses nur nach Rücksprache, Einholung der Rechte, schriftlicher Freigabe und Nennung des Namens der hier nicht genannten Urheber sowie Übermittlung eines Belegexemplars gestattet:

Berlin 2019

Berlin 2018

München 2017

Berlin 2017

München 2015

Hannover 2013

Berlin 2008

WS. Stationen in Bildern

Hier werden nach und nach private Bilder von Wolf Siegert eingestellt und in einem zweiten Schritt alle miteinander verzahnt werden: Das Format der Inszenierung der Startseite wird hier nochmals aufgegriffen und fortgeführt - als ein Lebenslauf-Rückblick in Portrait- und Gruppen-Bildern.

Hier einige exemplarische Rückblicke auf vorangegangene Jahre:

Berlin 2019: Nach mehr als einem Jahrzeht der Zusammenarbeit mit den IFA-Partnern gfu und Messe Berlin ist die Internationale Funkausstellung mehr denn je ein Sprungbrett von Firmen aus Asien - hier TCL - auf den internationalen Markt

Köln 2018: 17 Jahre nach dem Start der Games Convention in Leipzig und 10 Jahre nach dem Start der gamescom

München 2017: Vortrag auf dem Trend Day an der Hochschule für Fernsehen und Film München

Berlin 2016: Im Andenken an die verstorbene Fotografin Erika Rabau vor ihrem Portrait von Rainer Werner Fassbinder in Erinnerung an gemeinsame Theaterjahre JPEG

München 2015: Abschlussvortrag zum ersten Expertentreffen der Corporate Film Academy Munich JPEG

Brandenburg 2015: Vorbereitung einer Intervention im Rahmen einer Vorstandsklausur des Deutschen Journalisten Verbandes Berlin JPEG

Berlin 2014: Gast des Fonds Darstellende Künste aus Anlass des 100. Geburtstages des Freundes und Weggefährten bei Inszenierungen in Berlin und Bremen: George Tabori JPEG

Oslo 2013 Guest of Honour beim Norway Tamil Film Festival, NTFF JPEG

Stuttgart 2013: Einladung in die Neuen Staatsgalerie als langjähriges Mitglied der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft aus Anlass Verleihung des Forschungspreises Technische Kommunikation

Babelsberg 2013: Rückblick auf das langjährige Engagement am Film- und Medienstandort rund um Studio Babelsberg im Rahmen der Innovationskonferenz "Changing the Picture" JPEG

München 2012: Wiederbegegnung mit den Protagonisten des AVATAR-Films im AVID-Studio der Bundeswehrhochschule als President German Chapter der Digital Cinema Society JPEG

Hannover 2009: Als Beobachter und Strategieentwickler für den Vorstand der Hannover Messe unterwegs auf der CeBIT

Kiel 2008: Gastvortrag im Rahmen des Schleswig-Holsteinischen Forums für Hochschulen und Medienwirtschaft zu der bis heute virulenten Frage: "Was kommt nach der Digitalisierung?" JPEG

© WS. Portraits / Stationen

- Das unter "STUDIO AUFNAHMEN" zum Download bereitgestellte Farbfoto darf nur mit einem Verweis auf die Fotografin "Gabriele Fromm †" veröffentlicht werden.
Das gleiche Foto wird auch mit der Unterschrift: "Vita" auf der LANDINGPAGE gezeigt.

- Das unter "STUDIO AUFNAHMEN" zum Download bereitgestellte Schwarz-Weiss-Foto ist im Falle einer Veröffentlichung mit dem Urhebernamen "Walter M. Rammler" zu versehen.

Das gleiche Foto wird auch unbeschnitten als CeBIT-Portrait mit der Unterschrift: "Changineer" auf der LANDINGPAGE gezeigt.

- Das "Press & Publish" - LANDINGPAGE-Foto ist Teil einer Reportage von der NAB-Show in Las Vegas.

- Das "Talk & Teach" - LANDINGPAGE-Foto entstand im OSLO KONSERTHUS anlässlich des Norway Tamil Film Festivals.

- Die "PROFI PORTRAITS" sind Aufnahmen von hauptberuflich tätigen Fotografen, die von diesen zur öffentlichen Ansicht bereitgestellt wurden. Sie dürfen aber nur nach Rücksprache, Einholung der Rechte, schriftlicher Freigabe, bei Nennung des Urhebers sowie Übermittlung eines Belegexemplars Verwendung finden.

- Alle Fotos aus der Reihe "WS. Stationen in Bildern" stehen nur zur Sichtung an dieser Stelle zur Verfügung. Allen UrheberInnen Dank für die Freigabe für diesen Zweck.
Sollten dennoch trotz aller Sorgfalt Ansprüche Dritter geltend gemacht werden, hiermit auch auf diesem Weg die ausdrückliche Bitte um sofortige Unterrichtung, um auf dem Wege des Dialoges eine für beide Seiten einverständliche Lösung zu finden.

† Freunde Portraits

Dieser Abschnitt verweist auf eine Sammlung von Fotos und Abbildungen, die zunächst an anderer Stelle unter dem Titel "Lost Friends & Family" zusammengetragen wurden - und werden.

Es mag ungewöhnlich sein, sich auf dieser Seite nicht nur selbst zu präsentieren, sondern auch die Namen verstorbener Wegbegleiter aufzurufen. Aber all die hier Genannten haben mit dazu beigetragen, dass Wolf Siegert der ist, zu dem er geworden ist. [1]

This page is not only about Wolf’s achievements but also about all his dear friends and colleagues already lost. Without each single one of them he would not be the person he has become today.

Cette page ne présente pas seulement les réussites de Wolf. Elle est également dédiée à ses amis et collaborateurs disparus. Chacun d’eux lui a permis de devenir celui qu’il est aujourd’hui.

Michael Ballhaus

Eduard Bannwart

Dieter Behne

Ernst Benda

Hans Bloss

Petra Bonnet

Mark Boyle

Michel CABELLIC

Manfred Durniok

Rainer Werner Fassbinder

Werner Finck

Wolfgang Fischer

Herwig Friedag

Gabriele Fromm

Bruno Ganz

Justus Goepel

Kathrin Goepel

Edgar Graschy

Wilfried Grimpe

Kurt Hübner

Tatsuji Iwabuchi

Lothar Jene

Robert Jungk

Uli Kamp

Gustav Kars [3]

Milla Kars

Friedrich Kittler

Klaus Kundt

Frank Kunkel

Micky Kwella

Danielle LEMOUZY

Tony Marienthal

Peter Palitzsch

Arnold Picot

Fritz Raff

Ralf Regitz

Wilhelm Siegert

Wolf Siegert sr.

Willy Sommerfeld

Carola Stern

Volkmar Strauch

George Tabori

Käte van Tricht

Lisa Maria Weinberg

Roger Willemsen

Erwin Wirschatz

Axel Zerdick

WS. Videos

1995 EIUF JUBILEE CLIP

(c) IRIS® Media

 

2010 "mba 09 [FH-St.Pölten] in shanghai"

(c) jsr film

 

2016 Berlin Congress Center (BCC) : "Your Future in VR"

 

2019 bbw-Hochschule Berlin: "Freunde schöner Wörter Funken"

(c) Bernd Latzel / Wolf Siegert

Foto-Video "Burning Bartók", CIP Paris 1983

Auszug aus dem Video-Klassik-Clip: "Burning Bartók" (Streichquartett No 1, Opus 7, Allegretto)
Fotos, Konzept & Bildregie im Rahmen der Reihe: "Musique pour les yeux" cip-video, Paris

Preview: WS. Schattenbilder

An vielen Orten auf der Welt wurde immer wieder das gleiche Motiv gesucht und - bei Sonne - fixiert. Das Abbild des eigenen Schattenwurfs. Diese Fotos werden hier nach und nach eingestellt werden.

09.01.2015 / 15:37:16 Ägypten
05.07.2013 / 00:14:24 Boston, USA

Preview: Selbst-Portraits von Fotografen

Dieses "Selbst-Portrait-Projekt" von und für FotografInnen geht schon auf viele Jahre der Recherche und Sammlungen zurück. Und wurde erstmals im Rahmen der Photokina gemeinsam mit der Geschäftsführerin von akg-images, Kathrin Goepel, als Ausstellung umgesetzt.

Selbst-/Doppelportraits in der Photographie.
Selbstzeugnisse vor der Zeit der Selfies

Wie schon in dem DaybyDay ISSN 1860-2967-Link vom 6. Oktober 2006 angesprochen, geht es um nicht mehr, aber auch nicht weniger, als um eine Ver-Sammlung von Selbstportraits, die Fotografen von sich selbst zu einer Zeit hergestellt hatten, als das "Selfie" noch nicht Bestandteil unseres Rezeptions-Alltags war. Daher wurde in diesem (Arbeits-)Titel ganz bewusst die heute etwas altertümlich wirkenden Schreibweise für Fotografie gewählt.

Während dieses Thema - und Format - in der bildenden Kunst schon seit langem eine feste Grösse ist, ist es in der abbildenden Kunst eher die Ausnahme. Nicht, dass diese Bilder nicht entstehen würden - sie gibt es mit Sicherheit sogar in viel grösserer Vielfalt und Dichte als zum Beispiel in der klassischen Malerei - aber sie finden als Genre kaum eine öffentliche Darstellung - geschweige denn Geltung und Anerkennung. Erstaunlich genug in einer Zeit, in der auch alles "Unmögliche" möglich (gemacht) wird, dass das so Augenfällige und Naheliegende noch so weit weg von einer ihr zugeeigneten Rezeptionspraxis ist.

Auf diese Herausforderung soll sowohl mit den Mitteln einer Ausstellung als auch eines Buches als auch im Internet produktiv und zur Freude aller "Prosumer" geantwortet werden.

Eine erste Umsetzung dieses Projektes konnte auf der Photokina 2010 unter dem Titel Fotografen Selbstbildnisse, Spiegelungen, Schatten als ein Projekt von und in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung von akg-images nach mehrjähriger Vorbereitung und Teilnahme an einem Wettbewerb des Veranstalters als Ausstellung realisiert werden.

Der Erfolg der Ausstellung und die sich dieser anschliessenden Reaktionen geben dem Vorhaben weiteren Aufwind [4]

Da seit der Neuorganisation des Webauftritts von akg-images die dort bislang fixierte Dokumentation dieser Ausstellung nicht mehr zugänglich ist - selbst der Versuch, über die Stichworte "Photokina" und/oder "Selbstportrait" in dem öffentlich zugänglichen Teil der akg-images-Bilddatenbank fündig zu werden, führte Ende 2017 nur zu diesen beiden Aufnahmen aus den eigenen Beständen mit Selbstportraits von einem Amateur und von Hermann Krone - wird versucht werden, zumindest Spuren dieser Arbeit aus anderen Quellen zu sichten.

Daraus sollen dann einige Leitgedanken für die weitere Anlage und Organisation eines solchen Bildbandes abgeleitet werden.

Und: Wir werden nochmals prüfen, wer sich bislang schon diesem Thema gestellt hat. Zunächst im deutschsprachigen Raum. Und dann auch darüber hinaus.

Preview: Die "DaybyDay" Diashow

Auf dieser Seite werden demnächst in chronologischer, alljährlicher Abfolge alle eigenen Fotos im low-res-Format eingebunden werden, die Jahr um Jahr in den Einträgen der Online-Publikation "DaybyDay ISSN 1860-2967" eingebunden sind:

2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021

Dazu nochmals der Verweis auf P.S.-Eintrag vom 1. Dezember 2017:

Seit der Eröffnung des Blogs im Jahr 2004 wurde während eines Jahrzehnts an jedem Sonntag ein Foto aus dem Jahres-Kalender von akg-images eingestellt. Das erste am 4. Januar 2004 das letzte am 5. Januar 2014. Im weiteren Verlauf dieses Jahres 2014 blieben die Sonntags-Seiten des Blogs weiss, in der Farbe eines vorhersehbaren Todes. Am 1. Januar 2015 wird dann nochmals auf dieses Schicksalsjahr zurück- dann aber nach vorne geschaut.

Bis zu diesem Jahr 2014 wurde jeweils zum Jahreswechsel an ausgeswählten Leser*innen, Kunden, Partnern und Freunden ein Kalender aus dem Hause von akg-images zugeschickt. Mit dem Tod der Geschäfsführerin, Kathrin Goepel, war dieses Kalender - Projekt ebenfalls dem Ende geweiht. Denn nicht nur der exklusive Versand des Kalenders selber war der Clou, sondern die zuvor oft über Monate andauernde Diskussion über die Auswahl der Bilder für das jeweils nachfolgende Jahr, die nun nicht mehr fortgeführt werden konnte.

Anmerkungen

[1This photo is snippet of this CeBIT poster by Walter M. Rammler

[2Publikationen:
Das Bild des Juden in der deutschen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts
— _ An des Jahrhunderts Neige Burg-Verlag, ISBN 3-8107- 3013-0 – 216 Seiten
... gebürtiger Österreicher, Emigrant in Indien, Hochschullehrer für Germanistik und Musik in Frankreich schreibt am Ende des Jahrhunderts ein Lesebuch über dieses Jahrhundert. Ein brillianter Kenner der Musik, der Literatur, der Philosophie, der Theologie zieht Bilanz, analysiert, dokumentiert, fabuliert, kritisiert und philosophiert. Die hier versammelten Arbeiten zu verschiedenen Themen zeigen sein ausgedehntes Interesse an Fragen des scheidenden Jahrhunderts.

[1In einigen Fällen wurden neben den eigenen Aufnahmen auch Fotos aus anderen Quellen verwendet, deren Ursprung nicht in allen Fällen eindeutig geklärt werden konnte. Sollten dabei - unwissentlich - Urheberrechte verletzt worden sein, so gilt die Bitte, dieses zu entschuldigen und damit stillschweigend zu dulden. Sollte trotz der hier vorgetragenen Entschuldigung dennoch darauf Wert gelegt werden, ein bestimmtes Fotos zu entfernen, würde dieses bei einer entsprechenden Mitteilung an "Wolf[dot]Siegert[at]iris-media[dot]com" gelöscht werden.

[3Publikationen:
— Das Bild des Juden in der deutschen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts
— _ An des Jahrhunderts Neige Burg-Verlag, ISBN 3-8107- 3013-0 – 216 Seiten
... gebürtiger Österreicher, Emigrant in Indien, Hochschullehrer für Germanistik und Musik in Frankreich schreibt am Ende des Jahrhunderts ein Lesebuch über dieses Jahrhundert. Ein brillianter Kenner der Musik, der Literatur, der Philosophie, der Theologie zieht Bilanz, analysiert, dokumentiert, fabuliert, kritisiert und philosophiert. Die hier versammelten Arbeiten zu verschiedenen Themen zeigen sein ausgedehntes Interesse an Fragen des scheidenden Jahrhunderts.

[4... und Anlass über eine weiteres Thema nachzudenken, das in diesem Zusammenhang an Kontur gewonnen hat: eine Sammlung von Fotografien herauszugeben, in denen nur die Person des Fotografen als Schattenriss zu sehen ist. Arbeitstitel: The Shadow-Me and Myself